Wie die Zeit vergeht...

Moin!

Nun ist für uns drei schon fast der erste der vier Monate unseres ersten Bordpraktikums verstrichen. Hier an Bord vergeht die Zeit wie im Flug und wir rechnen nicht mehr in Wochentagen, sondern in Häfen.


Auf Teneriffa findet jede Woche der Passagierwechsel statt, was immer mit viel Arbeit verbunden ist. Wir im Deck Department haben unter anderem die Aufgabe, die Bordwand und die Balkone von Salz und Schmutz zu befreien, damit das Lächeln der AIDAsol weiterhin farbenfroh strahlt. Letzte Woche durften wir auch beim Bunkern von Frischwasser und Treibstoff dabei sein. Auf dem Weg nach Funchal hatten wir auf See Zeit, das Spleißen der verschiedenen Festmacherleinen zu lernen. Auch mein Seemannsknotenrepertoire hat sich in den letzten Wochen um einiges vergrößert.

Auf der letzten Reise hatten wir das erste Mal etwas Seegang und Windböen zwischen 20 und 55kn, weshalb wir gezwungen waren, auf das Festmachen in Santa Cruz de La Palma zu verzichten. Nach Absprache mit dem Headquarter in Rostock ging es dann gleich weiter nach Las Palmas auf Gran Canaria, sodass Crew und Gäste neben Funchal ein zweites Mal eine Overnight Liegezeit genießen konnten. Von Seekrankheit wurde ich trotz verstärkter Schiffsbewegung Gott sei Dank verschont.

 

Gestern feierte ich meinen ersten Geburtstag an Bord. Die Post von meinen Liebsten zu Hause in Deutschland war pünktlich eingetroffen und ich bekam außerdem eine vom Kapitän, Staff Kapitän, Leitenden Ingenieur und Club Direktor unterschriebene Karte überreicht. In der Coffee Break am Nachmittag gab es einen Schokokuchen vom Deck Department, der in wenigen Minuten mit der Unterstützung aller vernichtet wurde.

Heute ging es dann morgens um 8 nach dem Frühstück das erste Mal zum Dienstantritt auf Brücke, wo wir den Sicherheitsoffizier bei der Aktualisierung der Sicherheitsrolle unterstützten. Ich bin schon gespannt, was uns in den nächsten Tagen in unserem neuen Aufgabenbereich erwartet. Ich werde euch auf jeden Fall davon berichten.


Bis später!


Eure Lea

Kommentar schreiben

Kommentare: 0