Einmal quer durchs flache Land…

Irgendwie mussten ja die 5 Tage Urlaub verbracht werden, also machten sich meine zwei Kollegen aus Darmstadt und ich uns auf den Weg durch Norddeutschland.

 

In Lübeck, unserem ersten Stopp, besuchten wir natürlich das Holstentor, das Travemünder Fischerfest, besichtigten die Passat und nutzten die Möglichkeit zum Open-Ship auf dem Seenotkreuzer „Hans Hackmack“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Als die Seenotretter erfuhren, welchen Werdegang wir gerade einschlagen, waren sie sofort Feuer und Flamme und wollten uns direkt einstellen: „Wir brauchen gaaanz dringend Nachwuchsnautiker!“

 

Am Montag verschlug es uns dann auf Einladung von unserer Kollegin Lea nach Flensburg, wo sie mit uns eine Tour mit dem schnellen Schlauchboot durch den Hafen machte. Dass Lea auf dem Wasser groß geworden ist und schon bei Weltmeisterschaften im Segeln gestartet ist, merkte man spätestens, als sie das Boot mit viel Spaß durch die Wellen jagte und wir schon längstens auf dem Boden des Schlauchbootes gelandet waren. Aber es war eine wunderschöne Tour durch die Förde!

Abends gings noch in die Flensburger Innenstadt und wir sind uns alle sicher – Flensburg, wir kommen wieder!

 

Den Dienstag verbrachten wir in Hamburg, bei meinem Freund Ole, der mit mir auf „Kuala Lumpur Express“ gefahren ist. War eine super Tour durch den Hafen und die Speicherstadt! :-)

Abends gings dann zu einer weiteren guten Bekannten von mir, Christina, die uns auf ein Bierchen und ein Glas Wein zu sich eingeladen hat – ein absolut würdiger Abschluss des Tages, wäre da nicht noch die Taxifahrt zum Hotel, die über die „Süderstraße“ führte, wo uns der Taxifahrer beinahe jede Prostituierte vorstellen musste ;-)

Mittwochmorgen ging es noch in das Maritime Museum und anschließend zum einkaufen von Segelbekleidung und seit dem frühen Mittwochnachmittag waren wir wieder in Rostock, um die AIDAsol zu besichtigen.

Atemberaubend schön das Schiff und spätestens seit der Besichtigung weiß jeder von uns, warum er diesen Beruf gewählt hat!

 

Freitag stand die Begrüßung der Azubis auf dem Programm, inklusive Pressefoto, welches ihr in der Pressemitteilung HIER findet.

 

Nun steht eine Woche zu Hause auf dem Plan, bevor es am 11. September 2011 dann auf das Segelschulschiff „Großherzogin Elisabeth“, auch hierzu gibt es natürlich eine Pressemitteilung von AIDA Cruises welche HIER zu finden ist, aber von dem Törn werde ich natürlich auch wieder berichten :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0